Wellpoint-System
(Absenkungsmethode von Grundwasser)

Grundwasserabsenkung im Vakuumverfahren – bestehend aus einem System von horizontalen Sammelrohren, an deren Ende sich eine Vakuum-Saugpumpe befindet. Dabei werden Filter verrohrt, eingespült mit Wasserdruck und mit Filtermaterial ummantelt. Die Pumpen sind für einen 24-Stunden-Betrieb über längere Zeitspannen und unter schwierigen Einsatzbedingungen ausgelegt.

Kleinfilterbrunnen
(Absenkungsmethode von Grundwasser)

Kleinfilterbrunnen (Europafilter) NW 240 mm werden verrohrt, eingespült und mit mindestens einem Schlauch, oft auch mit mehreren versehen. Je nach Bodenbeschaffenheit wird das benötigte Filtermaterial eingebaut.

Grundwasserabsenkung
(Physikalische Erklärung)

Wie bei Flüssigkeiten lastet auf jedem Körper innerhalb der Erdatmosphäre der vom Gewicht der Luft hervorgerufene statische Druck. Dieser wird als Luftdruck bezeichnet. Eine Flüssigkeit lässt sich hoch saugen, bis Luftdruck und Flüssigkeitsgewicht einander gleich sind. Diesem System folgen die Grundwasserabsenkungen mit Wellpoint und Kleinfilterbrunnen Anlagen.

Saugleitungen

Entsprechend dem Wasseranfall verlegen wir Saugleitungen NW 108 mm oder 159 mm; dabei werden Schnellkupplungsrohre verwendet.

Ableitungen

Do. Saugleitungen.

Pumpanlagen

Wir verwenden Vakuumpumpanlagen vom Typ DIA mit vier Elektromotoren, welche eine Förderleistung von 3500 l/min aufweisen.

Vertikaldrainage

Wir bieten Mebra-Drain und Colbond-Drain als Drainagefilter bei wassergesättigten Böden an. Beide sind extrem belastbar und flexibel, beschleunigen den Konsolidierungsprozess, zudem sind sie beständig gegenüber allen im Boden vorkommenden natürlichen Substanzen und Organismen. Ein Verstopfen der Filter durch feinste Bodenteilchen ist in der Regel nicht möglich, freie Dränwege für den Abtransport des Porenwassers sind gewährleistet. Hohe Tagesleistungen sind mit den Einbaugeräten aufgrund der geringen Abmessungen und der hohen Zugfestigkeit problemlos zu erreichen. Die Entwicklung in der Verwendung von Drain-Produkten ist so weit fortgeschritten, dass sich auch kleinere Baumassnahmen zur Bodenkonsolidierung schnell und kostengünstig realisieren lassen.

Beschleunigung des Konsolidierungsprozesses

Oftmals ist die Tragfähigkeit des Untergrundes zu gering, um eine schnelle Bebauung zuzulassen. Die sehr langsame Konsolidierung weicher, kohäsiver Böden – ein Prozess, bei dem für eine 90% Setzung in der Regel 20 – 25 Jahre benötigt werden, entwickelt sich so zu einem immer grösser werdenden Problem. Der Vorgang der Konsolidierung wird, wie bereits erwähnt, mit Vertikaldrainagen massiv beschleunigt. Überschüssiges Porenwasser wird aus dem Boden abgeführt und durch diese Entwässerung kann der Setzungsprozess des Bodens beschleunigt und der Konsolidierungsgrad von 90% in nur wenigen Monaten erreicht werden. Dadurch erzielt ein Planer und Bauherr grosse Zeit- und Kostenersparnisse.

Neutralisierungsanlagen

Mit unseren Anlagen schaffen wir Abhilfe bei pH-haltigem Wasser.

Alarmierungsanlagen

Sie können unserem Pikettdienst an 7 Tagen, während 24 Stunden übers Handy voll und ganz vertrauen.